logo
#1

RE: Was ist los?

in Allgemeines 11.04.2011 18:56
von StanBa | 3 Beiträge

Mir fällt in letzter Zeit immer mehr auf, dass Kornnatterhalter und Züchter ihre Tiere und kompletten Bestände abgeben.
Die Preise sind auch extrem in den Keller gefallen und Tiere die vor 2 Jahren noch 500€ gekostet haben gibt es mittlerweile für 80-100 €, mir geht es zwar in keinster Weise um das Geld, aber ich sehe die Sache nicht als positiv an!
Ich selber habe auch über 5 Jahre Kornnattern gehalten, doch musste dann leider aus privaten Gründen meinen Bestand aufgeben.
Dieses Jahr hatte ich allerdings wieder vor mir welche anzuschaffen und ich finde es traurig, dass die "Faszination Kornnatter" immer mehr nachlässt!

Wie seht ihr das? Ich finde dieses Thema wirklich interessant und bin auf eure Antworten gespannt!

Liebe Grüße Stan

nach oben springen

#2

RE: Was ist los?

in Allgemeines 11.04.2011 19:09
von lostboy66 | 657 Beiträge

hi ,
in ein paar worten ..........angebot und nachfrage .........spreuy trennt sich vom weizen .........das angebot ist sehr groß weil viele dachten da läßt sich doch locker ne stange geld mit nebenher machen was wohl vor ein paar jahren noch zutraf......jetz nicht mehr ,der boom läßt nach von daher zu viele tiere auf dem markt der preis sinkt rapide weil alle ihre tiere loswerden wollen und dieselben leute haben es nun begriffen daher geben viele ihre bestände wieder ab ....... so seh ich das ! lg andreas


http://coolsnakes.jimdo.com/
nach oben springen

#3

RE: Was ist los?

in Allgemeines 11.04.2011 19:13
von StanBa | 3 Beiträge

klar, aber auch extrem viele, ich sag mal seriöse Leute, bei denen man aufjedenfall gedacht hätte, dass sie dieses Hobby aus Faszination betreiben verabschieden sich nun von ihren Tieren....

nach oben springen

#4

RE: Was ist los?

in Allgemeines 11.04.2011 19:32
von blue-walls | 1.884 Beiträge

grüß dich stan und willkommen im forum - wär schön wenn du dich im entsprechenden thread auch vorstellen würdest.

zur problematik - ich seh das so wie andreas. dazu kommt noch, daß hinz und kunz einfach verpaart und die tiere mit teilweise extremen fantasienamen im net verscheuert. viele verantwortungsvolle züchter bleiben dann leider auf der strecke, da sie mit diesen leuten nicht mithalten können. der markt ist übersättigt und wird sicherlich bis auf weiteres so bleiben.
dazu kommt natürlich auch, daß viele anfänger mit hets nichts anfangen können oder aufgrund dessen, daß sie mit zucht und vermehrung nix am hut haben schlicht und ergreifend auf ein billigeres angebot zurückgreifen.
daß das oftmals sich als schuß in den ofen herausstellt bemerkt der käufer dann meist erst dann, wenn das tier an cryptos oder sonstwas gestorben ist. aber da ja diese geiz ist geil mentalität und die nächste kornnatter bekomm ich mit nem pfund kaffee ja schon gang und gebe ist wird sich meiner meinung nach über jahre nichts mehr daran ändern.

die ganze sache ist traurig aber leider ist es eben so. ne classic, anery, amel oder snow aus dem kaugummiautomaten und ne blood, ghost und plasma für ein taschengeld.


have a nice day
blue-walls


Die meisten Spieler sind ziemlich gut, aber sie laufen dahin, wo der Puck ist. Ich gehe dahin, wo der Puck sein wird!
Wayne Gretzky - The Great One


www.ehc-bayreuth.de

nach oben springen

#5

RE: Was ist los?

in Allgemeines 11.04.2011 19:37
von sammy31002 (gelöscht)
avatar

Weißt du ich würde es mal so sagen wie ich auch immer denke.....ich halte meine Tiere weil ich dieses Hobby liebe...es ist schön zu sehen wie aus Schnürsenkel , Würmer und schlußendlich Schlangen werde...wie sich diese nach 2-3 Jahren vermehren und wie man die eigenen Babys hat.
Wenn ich aber dann die kleinen für 10.- Euro als Futtertiere verkaufen muß nur um beim Preisdumping mithalten zu können , dann bricht mir das Herz .....und das man da ans aufhören nachdenkt kann ich auch verstehen.
Aber ich würde niemals meine Altbestands Tiere hergeben. Dann werden die Männchen nicht mehr zu den weibern gelassen und gut ist.
Ich werde diese Zuchtsaison nutzen um nochmal zu sehen wie es sich schon entwickelt hat in meiner Region.
Letztes Jahr war es bei mir noch ganz gut mit der Nachfrage und auch was die Zahlungsmoral der neuen Besitzer angeht.
Das man sich mit den NZ nichts dazu verdienen kann ist jedem klar - aber für nen Appel und nen Ei geb ich die kleinen nicht ab - sie sind schließlich Lebewesen die eine SChutzgebühr wert sein sollten - und 10.- Euro ist für mich keine Schutzgebühr mehr sondern unverschämt.

Darum steht ich mit meiner kleinen Hobbyzucht immer zu dem Slogan: Klasse statt Masse.

Was die neuen Farbformen und Züchtungen angeht - dafür kenn ich mich auch nach einigen Jahren Korni Haltung noch zu wenig aus - udn da möchte ich auch nicht mitmischen -meine Favoriten sind einfach die Caramel und Butter , die sind für mich die schönsten Farben.

nach oben springen

#6

RE: Was ist los?

in Allgemeines 11.04.2011 21:46
von DaOarge | 158 Beiträge

Kornnattern lassen sich zu einfach vermehren - so ein Tier lebt ja nicht nur ein paar Wochen sondern wird ein paar Jährchen alt (leider sind Kornnattern so robust, dass sie selbst unter miesesten Haltungsbedindungen leiden und dahin vegetieren). Demnach ist der Bedarf einfach mal gestillt.

Als ich mir letztes Jahr meine Classic geholt habe, hatte ich auch vor in ein paar Jahren zumindest einmal zu vermehren - um zu sehen wie es ist wenn das mittlerweile ans Herz gewachsende Haustier die eigenen Gene weitergeben darf. Da ich aber weiterhin ständig in mehreren Foren (meist passiv) unterwegs bin, bin ich mittlerweile davon abgekommen - die kleinen würden wahrscheinlich kein artgerechtes Leben bekommen.

Mittlerweile habe ich ja auch eine Leopardnatter hier wohnen - hier werde ich in den nächsten 2 - 3 Jahren eine Verpaarung anstreben. Vor allem weil es sich um geschützte Tiere handelt welche es in freier Natur nicht mehr so zahlreich gibt - hier verlangt mein Gewissen einfach, dass jedes Tier die Chance bekommen MUSS um den Bestand zu erhalten/vergrössern.

Grüsse
Gerald

nach oben springen

#7

RE: Was ist los?

in Allgemeines 11.04.2011 22:28
von Spacedog | 315 Beiträge

ich weiß gar nicht was ihr wollt, macht es einfach nur für euch und es gibt kein Problem....verstehe das rumgeheule immer nicht....


nach oben springen

#8

RE: Was ist los?

in Allgemeines 12.04.2011 12:43
von Andreas75 | 193 Beiträge

Wer heult denn hier?
Die Frage wird doch erlaubt sein, eben weil es ja eben doch ziemlich viele Züchter/ Halter nicht mehr gibt, die man eigentlich mit als am integersten kennen gelernt hat, und die durchaus auch eigene Erfolge auf die Beine gestellt haben...
Ich persönlich finde das ziemlich doof, weil gerade die Profis mit Ahnung so "dem Pöbel" das Feld überlassen, überlassen müssen...


"Der Hafenmeister von Pier 34 ist dran. Er sagt, die Titanic ist gerade eingelaufen!

Naja, besser zu spät als nie..."


Ghostbusters II

nach oben springen

#9

RE: Was ist los?

in Allgemeines 12.04.2011 19:37
von holgermac | 890 Beiträge

ich konzentriere mich bei der zucht auf meine hauptprojekte, zb sunkissedvarianten, kastanievarianten und natürlich meine greyheads.
bei der ein oder anderen farbzucht, zb greyheads verpaare ich einige farianten nur alle 2j.
als beispiel meine hypo miami greyheads und silverqueen greyheads. 2009 habe ich beiden farianten gezogen, 2010 habe ich dann keine gezüchtet. vorteil für mich ist natürlich bei den greyheads das ich so viele tiere von michael glass übernommen habe und die greyheadzucht nicht von hunz und kunz betrieben wird


nach oben springen

#10

RE: Was ist los?

in Allgemeines 13.04.2011 10:19
von chest | 95 Beiträge

Zitat
Gepostet von sammy31002

Aber ich würde niemals meine Altbestands Tiere hergeben. Dann werden die Männchen nicht mehr zu den weibern gelassen und gut ist.



Respekt wenn du das kannst. Ich wüßte genau dass die Verlockung zu groß ist zu sehen was schlüpft. Deswegen habe ich mich dazu entschieden wirklich sämtliche Kornis abzugeben.Mir ging es nie ums Geld. Wer es richtig macht legt immer drauf.
Alleine den kompletten Bestand 2x jährlich durchzutesten wie ich es gemacht habe kostet ein Vermögen. 45 € pro Test mal 2x jährlich mal 20-30 Tiere...das ist schon richtig viel Geld.
Allerdings heißt ein sehr großer Bestand auch große Fixkosten. Wenn nicht mal der Strom oder das Futter durch NZ rausspringt wird es früher oder später Finanzierungsprobleme geben.
Ich habe damals sehr lange überlegt ob ich meine "Sahneschnittchen" nicht doch behalte nur so als Liebhabertier. Aber ich kenne mich.Irgendwann hätte ich sie wieder verpaart.Dann behält man hier und da wieder NZ und schon sind es wieder 30...
Es ist mir echt schwer gefallen.Aber alle meine Tiere sind in mir bekannten guten Händen, ein Großteil sehe ich sogar regelmäßig.

Ich bin mittlerweile ganz froh dass ich auf Europäer umgestiegen bin. Jetzt ist irgendwie die Sucht des züchten "müssens" nicht mehr da worum ich ganz froh bin.Wenn ich verpaare, dann nur für mich oder mein neues Projekt. Preise für NZ oder Nachfrage sind mir jetzt völlig egal...und das ist sehr entspannend !
Trotzdem finde ich Kornis nach wie vor toll und beobachte auch weiterhin in diversen Foren was sich am Kornimarkt tut.


www.ringelnatter-info.de

nach oben springen

#11

RE: Was ist los?

in Allgemeines 13.04.2011 13:13
von sammy31002 (gelöscht)
avatar

Ach Ben, wie recht du hast -sicher wird man die kleinen Schnürsenkel vermissen - aber ich habe nicht wicklich so die super Farbformen das mich immer wieder aufs neue Interessiert was bei den verpaarungen passiert.
Testverpaarungen sind alle gelaufen, da weiß ich nun die het.s . Ich denke ich werde es schon schaffen die Männchen dann seperat zu lassen - denn wenn ich denke das die kleinen Würmer keine Zukunft haben - nein da bin ich kein Egoist - ich hab auch bei den Leopardgeckos dieses Jahr 2 Gruppen verpaart der Rest blieb getrennt.
Finanziell muß es gehen - viel haben meine 10 - 20 Babys ja auch nie eingebracht....da bau ich lieber mal ein Auftragsterra mehr und hab auch ein kleines Taschengeld....wie mit dem Bekcen dann ungegangen wird tut mir nicht weh....in der hoffnung das natürlich die Tiere die darin gehalten werden es gut haben.

Das was du jetzt machst Ben , finde ich übrigens sehr spannend und eine Tolle Sache.......wäre auch schön mal ein seperates Thema zu erstellen, was die Arbeit mit einheimischen Tieren so ausmacht, wie es geht, welche vorraussetzungen , Papiere usw...wichtig sind - vorallem auch welche Aufgaben dich immer erwarten usw....Naturschutz und Behörden .

nach oben springen

#12

RE: Was ist los?

in Allgemeines 13.04.2011 14:51
von chest | 95 Beiträge

hör bloß auf mit Behörden....dass die sehr langsam sind wußte ich ja,aber so extrem....Wenn unsereins so arbeiten würde gäbe es weit mehr Arbeitslose !


www.ringelnatter-info.de

nach oben springen

#13

RE: Was ist los?

in Allgemeines 13.04.2011 17:35
von sammy31002 (gelöscht)
avatar

Tja eben Beamte * duck*

Aber trotz allem wäre es scht ein schönes Thema.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 116 Gäste , gestern 187 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 7947 Themen und 66963 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen