logo
#1

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 26.05.2010 20:57
von XCalypsoX (gelöscht)
avatar

Huhu,
Ich hab da mal eine Frage, ich weiß allerdings nicht ob das Thema hier richtig gelandet ist.
Wie Ihr ja wisst hat mein Freund einen 6 jährigen Bock und ich eine ca 2-3 Monate alte Dame.
So jetzt möchte sich jeder von uns binnen der nächsten 6 Monate noch eine Korni zu legen, er noch einen Bock und ich eine Dame.
Wir fänden es ganz gut wenn die jeweiligen Tiere ungefähr gleich groß bzw gleiches Alter wären.

Mein Freund sucht einen Abbott Okeetee Bock und ich eine Butter Motley oder eine Ghost Motley Dame.
Jetzt haben wir aber das Problem das die meisten Züchter fast ausschließlich kleine Schlangen abgeben. In den USA haben wir Züchter gefunden die die Tiere die wir suchen haben.

Jetzt meine Frage: Was denkt ihr von solch einem Tierimport??? Ich stelle mir das sehr stressig für die Tiere vor, und habe keinen Plan davon wie das ablaufen soll???
Ich möchte ja nun keinem Tier unnötigen stress zumuten!

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar

Lieben Gruß Myri

nach oben springen

#2

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 26.05.2010 21:03
von chest (gelöscht)
avatar

Klar ist das Stress für das Tier. Wenn du allerdings adulte willst geht bei vielen Varianten kein weg dran vorbei.
Ich habe letztes Jahr selbst importiert. Hat super geklappt und ist garnicht so teuer wie gedacht. Näheres gern per pm

nach oben springen

#3

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 26.05.2010 23:29
von JimKornnatter (gelöscht)
avatar

bitte löschen

[ Editiert von JimKornnatter am 16.06.10 20:22 ]

nach oben springen

#4

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 27.05.2010 01:27
von Andreas75 | 193 Beiträge

Hallo!

"Super"? Naja, ich würde mal zu "recht gut" relativieren, wobei das nicht Dich betrifft, Ben, Du hast Dich mehr als bemüht =).

Jims Argumente sind nicht von der Hand zu weisen, auch meine beiden Nachzuchten von 6/09 sahen bei Erhalt Ende 3/10 fast aus wie Neonaten und waren nach dem ungeplant langen Transport ziemliche Psychos, bis sie sich das erste Mal auf deutschem Boden gehäutet hatten. Auch ihr Fressverhalten zeugte von gerade lebenserhaltender Fütterungspraxis im Amiland, inzwischen haben sie aber wohl verinnerlicht, dass es jede Woche eine gute Portion gibt, und fangen nun an, wie Kornnattern auszusehen, obwohl sie größentechnisch locker ein halbes Jahr hinterher hinken.

Für so große Tiere und da bei Euch keine Zuchtabsicht besteht, würde ich persönlich raten, sehr genau die verschiedenen heimischen Anzeigenportale (dhd24, terrino etc.) zu durchforsten, weil doch immer wieder ein ganzer Haufen Leute das Hobby aufgibt oder ältere Zuchttiere verkauft.
Eine Abbotts werdet Ihr auf diesem Wege nicht bekommen, da hilft wohl wirklich nur der Kauf eines Jungtieres, wofür es in Europa eigentlich nur einen nennenswerten Züchter gibt (M. Vervest in Belgien), der das aber auch weiß...

Zu einem Import sage ich nach wie vor Ja, jedoch nicht mehr vorbehaltlos.
Schon vor dem Import meiner Tiere (Abbotts) sagte ich mir: Nichts, was es in derselben oder besseren Quali auch in Europa gibt.
So gibt es zwar den Abbotts- Züchter in Belgien, aber mir persönlich (!) gefallen die schon als Jungtiere nicht und war auch nicht bereit, seinen Preis zu bezahlen, und so importierte ich mir mit Bens Hilfe 2.2, und farblich lohnte es sich auf jeden Fall.
Negativ zu verbuchen war dann natürlich das Gewicht und die Größe der Tiere, was ich mir bei einem Viertel des Preises der europäischen Nachzuchten aber auch irgendwie hätte denken können...

Egal, meine Erfahrung, und ich will auch nicht zu schwarz malen...
Fakt ist, dass man vor einem Import sehr genau abwägen sollte, denn von privaten Hobbyzüchtern wie hierzulande kommen die Tiere von über dem großen Teich meist nicht, und könnten einem deshalb beim Auspacken schon einen Schreck einjagen, weil man ganz andere Kaliber erwartet.

Grüße, Andreas


"Der Hafenmeister von Pier 34 ist dran. Er sagt, die Titanic ist gerade eingelaufen!

Naja, besser zu spät als nie..."


Ghostbusters II

nach oben springen

#5

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 27.05.2010 01:57
von XCalypsoX (gelöscht)
avatar


Okay also wenn ich mir das so durch lese ist mir das risiko der Tierquälerei zu groß. Sowas möchte ich keinem Tier zu muten nur weil ich der Meinung bin das mir eine Farbvariante gut gefällt.
Sowas kann ich dann wirklich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.
Und selbst wenn es gut gehen kann, so wir ihr sagt, ist mir das risiko ein Wrack als Tier zu bekommen zu hoch. Das möchte ich nicht unterstützen.
Ne ne ne da guck ich lieber nach was schönem hier innerhalb von Deutschland oder drum rum. Da es ja so viele Farbvarianten gibt sollte es wohl nicht schwer sein, das ich mir was anderes schönes aussuch.

Auf jeden Fall ein riesen für eure Meinung die ich mal als Warnung aufgefasst habe.

Lieben Gruß Myri

nach oben springen

#6

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 27.05.2010 02:50
von Andreas75 | 193 Beiträge

So ganz abschrecken wollte ich Dich auch nicht, denn die Importtiere mögen zwar für ihr Alter klein und leicht sein, aberrr: Gesundheitlich ist an zumindest meinen Tieren nichts auszusetzen (ich denke auch, an den anderen des Importes nicht), da kannst Du wiederum hierzulande Pech haben, und ein unheilbar krankes/ infiziertes Tier erwischen...
So oder so ist ein Risiko immer dabei, und wirklich streßarm kann man es eigentlich nur machen, indem man die Tiere persönlich vom Züchter oder auf einer Börse abholt...

Importiert habe ich auch nur, weil ich mir die Tiere selbst aussuchen konnte. So auf blauen Dunst nehmen, was der Züchter mir einpackt, ist eigentlich nicht mein Stil, wenngleich ich auch dies zur Hälfte akzeptieren musste, aber dafür nicht enttäuscht wurde.

Am besten ist es immer, das Tier individuell aussuchen und persönlich in Augenschein nehmen zu können. Das hat man bei Importen in der Regel nicht, und das ist auch das Manko daran, finde ich. Wobei mit Bild adult angebotene Tiere dann meist auch die sind, die man bekommt, und nicht irgendwelche Beispielfotos eines Geleges darstellen, wo man dann was farblich/ musterlich ganz anderes als das bildlich gezeigte Tier erwischen kann, was insbesondere bei Auswahlzuchten (wie Abbotts Okeetee) schon ein sehr wichtiger Faktor ist...

Grüße, Andreas


"Der Hafenmeister von Pier 34 ist dran. Er sagt, die Titanic ist gerade eingelaufen!

Naja, besser zu spät als nie..."


Ghostbusters II

nach oben springen

#7

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 27.05.2010 07:23
von chest (gelöscht)
avatar

jetzt mal ohne Importe gut reden zu wollen...über die Gefahren brauchen wir nicht diskutieren,das weiß jeder selbst.
Aber glaubt ihr im Ernst es ist stressfrei ein Tier z.b. in Hamm von einem Holländer oder Franzosen zu kaufen ?
Die fahren auch etwas länger als 2-3 Stunden, was bedeutet das die ihre Tiere am Vortag schon verpacken,dann ewig da hinkutschieren,dort den ganzen Tag angetatscht werden und die selbe Prozedur wieder zurück.Sogesehen sind die auch 3 Tage unterwegs bis sie aus den Boxen wieder rauskommen.....genauso Stress,gnauso kein Wasser...etc
Oder glaubt ihr ein z.b. Holländer versorgt gleich seine 200 NZ wenn er heimkommt nachdem er mehrere Stunden Autofahrt hinter sich hat mitten in der Nacht ? Ich glaube kaum.
Viele haben sogar die ehre gleich nochmal direkt auf die nächste Börse kutschiert zu werden...denkt mal darüber nach !

Die Gefahr von Krankheiten hat man immer...egal ob Import oder ein Tier vom Nachbarn.
Natürlich ist das beste sich die Tiere bei einem Züchter des Vertrauens selbst live anzusehen und pers. abzuholen.Leider geht das halt nicht immer.

Prinzipiell muß das jeder für sich entscheiden.Man kann nur zusehen, daß man einen guten Exporteur erwischt der das ganze so stressfrei wie möglich über die Bühne bringt.

Was Jim gesagt hat kann ich nur unterschreiben.Die Tiere von Don waren in einem erbärmlichen Zustand. Noch dazu optisch nicht das was bestellt war,aber das ist ein anderes Thema.

Bei meinem Import letztes Jahr war (so fand ich ) abwicklungstechnisch alles super gelaufen. Bis aufdas der Broker zu spät am Flughafen war und daher die Tiere 1 Woche später erst angekommen sind.
Das die Amis etwas andere Fütterungseinstellung haben als wir hätte vorher eigentlich jeder wissen sollen.Und das die nach dem Transport nen riesen Durst haben wohl auch.
Mir pers. ist es egal das die Tiere etwas dünn für ihr Alter waren.Sie sind gesund,fressen top und entwickeln sich prächtig.Das ist für mich das wichtigste !

nach oben springen

#8

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 27.05.2010 11:32
von FJDiet (gelöscht)
avatar

Ich war eigentlich soweit zufrieden mit dem Import.
Die Tiere waren zwar sehr klein und leicht für 09er,da haben andere schon mehr an Schlupfgewicht.Aber sie sind Gesund,alle Kotproben bis nu negativ.
Stress haben die Tiere immer,ob nun bei nem Import,von ner Börse oder direkt vom Züchter nach Hause.
Wobei der Stress vlt am wenigsten ist,wenn man sie bei einem Züchter abholt und sie nicht ein paar mal umgepackt werden!

Entwickeln tun sie sich auch schön und verfressen sind se.

Aber wenn ihr Importieren wollt,würde ich das dann mit mehreeren machen,da sonst die Kosten,mir persönlich,zu hoch wären.

nach oben springen

#9

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 27.05.2010 12:31
von Andreas75 | 193 Beiträge

Hallo Ben!

Zitat
Bei meinem Import letztes Jahr war (so fand ich ) abwicklungstechnisch alles super gelaufen. Bis aufdas der Broker zu spät am Flughafen war und daher die Tiere 1 Woche später erst angekommen sind.
Das die Amis etwas andere Fütterungseinstellung haben als wir hätte vorher eigentlich jeder wissen sollen. Und das die nach dem Transport nen riesen Durst haben wohl auch.
Mir pers. ist es egal das die Tiere etwas dünn für ihr Alter waren.Sie sind gesund,fressen top und entwickeln sich prächtig.Das ist für mich das wichtigste !



Wie ich schon sagte, gegen die Abwicklung etc. war absolut nichts zu sagen, weder seitens Deiner, noch seitens des Züchters.
Bei mir waren die Tiere wie gesagt erst am 30. März, also runde zwei Wochen nach Hamm, nicht eine...
Dann waren die Tiere nicht wie angekündigt einzeln verpackt, sondern jeweils die beiden Böcke und die beiden Mädels zu zweit in so einer winzigen Box. Das, rechnet man vom Versand bei Rob an, ca. drei Wochen, ohne Wasser, und das bei so winzigen Tieren...
Nichts gegen Durst, aber wenn der Broker sagt, die Tiere werden aufgrund der Verzögerung nochmal getränkt (wie Du mir in Hamm mitgeteilt hast), und das ist dann offenkundig nicht passiert, nun ja...
Und etwas andere Fütterungseinstellung ist gut (woher hätte man des vorher wissen sollen? Etwas wäre ja ok, aber komplett andere?)...
Welche Ausrede hätte denn zb Rich, der sich seine Mäuse selber züchtete, also nicht besonders viel dafür bezahlen musste, und also seine Schlangen ohne weiteres zumindest relativ vernünftig hätte füttern können? Oder die anderen Züchter, die mit ihren vielen Tieren bestimmt auch selber Mäuse züchten?
Ich verstehe, dass es denen primär ums Geldverdienen geht, aber dennoch...

Ich finde, auf eine Frage sollte eine ehrliche Antwort erfolgen, und die habe ich abgegeben; Und so egal war es Dir direkt nach Erhalt der Tiere auch nicht, dass sie so lütt waren . Die waren leider nicht etwas dünn, sondern ungefähr ein halbes bis ein Jahr hinterher in ihrer Größe und Gewicht. Das Gewicht Deiner Pied Sided von '08 hatte mein Amel het Blood ph Charcoal Caramel von 7/09 bereits im Januar '10 erreicht... Er ist zwar ein 1a Verwerter, aber gemästet wurde er dennoch nicht.

Wie aber auch immer, ich bin weder ein militanter Tierschützer, noch will ich streiten, sondern nur die Fakten nicht so ganz unter den Tisch kehren. Ich weiß, die Tiere waren dank Deiner Verhandlungen super günstig, ihre Farbe ist absolut tipptopp, und von daher sollte ich mich nicht beschweren, und bin Dir auch mehr als dankbar für die Chance, aber ein wahres Wort ist doch bestimmt dennoch gestattet .

Grüße, Andreas

PS: Mir ist nicht nur das Ist wichtig, sondern auch das War .

[ Editiert von Andreas75 am 27.05.10 12:37 ]


"Der Hafenmeister von Pier 34 ist dran. Er sagt, die Titanic ist gerade eingelaufen!

Naja, besser zu spät als nie..."


Ghostbusters II

nach oben springen

#10

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 27.05.2010 13:05
von FJDiet (gelöscht)
avatar

DA die meisten grossen Züchter ja nur auf Gewinn aus sind,denn anders ist so eine riesige Massenhaltung nicht erklärbar,werden die auch so wenig füttern wie es geht.Folge ist dann natürlich,das die auch net schnell oder kaum wachsen und zulegen.
Da wird auch net geschaut wer wann gefressen hat und wer net.Nach dem Motto,du willst net ok kriegste nix.

nach oben springen

#11

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 27.05.2010 20:36
von XCalypsoX (gelöscht)
avatar

Okay das es immer stress für die Tiere ist leutet mir ein. Aber trotzdem denke ich das es ein unterschied ist ob ich ein tier von sonst woher über tage oder gar wochen schicken lasse oder ob ich es zwei oder drei stunden im auto kutschiere.
Ich möchte nicht züchten und ich halte mir die Tiere auch nicht aus irgendwelchen komerziellen Gründen. Ich halte mir Tiere weil ich sie mag, bewundere und faszinierend finde.
Bei aller Liebe aber das sind nicht genug gründe um sagen das ich unbedingt eine Farbvariante haben will und die über den Teich kommen lasse.
Nein ich habe mir einen Züchter im Umkreis von 100 km gesucht und bin da fündig geworden mit einem großen caramel Bock und einer kleinen caramel dame.
Da wird sich der stress wohl noch einigermaßen in grenzen halten.

Ihr habt mir das nicht total schlecht geredet, aber ich bin nur ein einfacher halter und vom prinzip her kann mir die Farbvariante egal sein.
Und ich möchte einem Tier das nicht zumuten, nicht mit dem hintergedanken einfach nur ein Tier mit einer tollen Farbe zu haben.


Lieben Gruß
Myri

nach oben springen

#12

RE: Schlangen Import???

in Allgemeines 27.05.2010 20:41
von JimKornnatter (gelöscht)
avatar

bitte löschen

[ Editiert von JimKornnatter am 16.06.10 20:22 ]

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 19 Gäste , gestern 191 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 7947 Themen und 66963 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen