logo
#1

RE: Quarantäne

in FAQs zur Haltung von Kornnattern 20.05.2010 10:17
von chest (gelöscht)
avatar

Viele Halter von Schlangen sind der Meinung eine Quarantäne ist nicht oder nur notwendig wenn man mehrere Tiere im Bestand hat.
Dieses denken ist falsch.

Mit zunehmender Zucht und Vielfalt nimmt die Zahl der bedrohlichen Krankheiten immer mehr zu.
Jede Kornnatter hat von Natur aus Bakterien und Parasiten im Magen-Darm-Trakt, welche durch ein gesundes Immunsysthem in Schach gehalten werden.
Wird dies jedoch durch z.B. Transport geschwächt können auch diese vermeintlich "harmlosen" Parasiten" zu einer ernsthaften Krankheit führen.
Diese dann rechtzeitig zu erkennen ist oft sehr schwer.

Um dies zu vermeiden sollte jeder Neuzugang so behaldelt werden als wäre er hochansteckend infiziert.
Eine Ideale Quarantäne erstreckt sich mindestens über 6 Monate.
In dieser Zeit befindet sich die Kornnatter in einer ausbruchssicheren der Größe angepaßten Box, die man im Notfall einfach entsorgt.
Hier mal einige Beispiele:

Braplast klein

Braplast groß

Faunabox


Als Bodengrund eignet sich Zewa oder besser Zeitungspapier, da die Druckerschwärze eine desinfizierende Wirkung hat.
Ein weiterer Vorteil ist, daß man das Tier in der Box füttern kann, da es ja kein Bodengrund verschlucken kann.
Einrichtungsgegenstände wie eine Höhle zum verstecken und ein Wassernapf dürfen nicht fehlen.
Auf jeden weiteren Schnickschnack ist zu verzichten !

Beim Umgang mit dem Tier ist darauf zu achten es nie ohne Einweghandschuhe anzufassen, denn so können sich Krankheiten von einem aufs andere Tier übertragen.
Auch sollte man für jedes Tier seperates Werkzeug (Pinzette,Kotlöffel etc.) verwenden.
Vor und nach dem "Handling" sollte man sich die Hände desinfizieren. Ein geeignetes Mittel hierfür ist Sterilium.
Dieses kann man in Apotheken oder über Tierärzte beziehen.
Nach einem Bodengrundwechsel sollte man die Abfälle direkt entsorgen, möglichst außerhalb der Wohnung in der Mülltonne.

Zur Desinfektion eignen sich folgende chemischen Desinfektionsmittel: Neopredisan oder Parafectans
Hier bei sind unbedingt die Sicherheitshinweise und Anleitungen der Hersteller zu beachten !
Nicht brennbare Gegenstände kann man bei 200° im Backofen für 1 Stunde backen.
Größere Äste aus dem Wald werden vor Nutzung in der Badewanne mit kochendem Wasser übergossen und abgebürstet.


Während der Quarantänezeit sollte mehrfach Kotproben eingeschickt werden. Diese sollten so frisch wie möglich sein.
Magenspülproben sind weit sicherer, was allerdings eine gewisse Größe des Tieres vorraussetzt.
Beides kann bei einem reptilienkundigen Tierarzt durchgeführt werden lassen. Kosten hierfür liegen zwischen 10 und 20 €
Institute die dies durchführen wären :


LABOKLIN GMBH & Co.KG
Dr. Elisabeth Müller
Steubenstraße 4 Postfach 1810
D-97688 Bad Kissingen D-97668 Bad Kissingen
Tel.: 0049/ 971 - 7202-0 Fax: 0049/ 971- 68546
http://www.laboklin.de/pages/php/news.php?lang=de

Exomed
Institut für veterinärmedizinische Betreuung niederer Wirbeltiere und Exoten
Dres. Mutschmann & Dr. Seybold GbR
Erich Kurz Straße 7 - 10319 Berlin
Telefon: (030) 51067701
Fax: (030) 51067702
http://www.exomed.de

Uniklinik Wien
Institut für Pathologie und gerichtliche Veterinärmedizin
Veterinärplatz 1
A-1210 Wien
Tel: +43-1-25077/2401
http://www.vu-wien.ac.at/i117/dienstleis...bot_preise.html



Die wohl gefährlichste Krankheit unserer Schützlinge sind Cryptosporidien
Da dieses Thema zu komplex ist und immer wieder neue Kenntnisse hinzukommen hier ein Link : http://www.cryptosporidien.de/


Exomed kann per IFT lediglich feststellen ob Cryptos vorhanden sind oder nicht. Sie sind leider noch nicht in der Lage zu unterscheiden zwischen den harmlosen Nagercryptos C. murius und den gefährlichen C. serpentis
Dies kann bisher nur durch einen PCR-Test (http://www.med4you.at/laborbefunde/techniken/lbef_pcr.htm)
durchgeführt werden.

Sind die Tests mehrfach negativ kann das Tier ins Terrarium umziehen !


[ Editiert von Administrator chest am 21.05.10 15:25 ]

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 122 Gäste , gestern 191 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 7947 Themen und 66963 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen