logo
#1

RE: Die häufigsten Krankheiten und Probleme

in FAQs zur Haltung von Kornnattern 22.05.2010 20:21
von sammy31002 (gelöscht)
avatar

Häufigste Krankheiten bei Kornnattern


Das wohl wichtigste Thema neben der Quarantäne ist das Thema Krankheiten bei Kornnattern. Ich werde hier nur auf die wichtigsten Krankheiten eingehen, damit die Begriffe jedem kurz ins Gedächtnis gerückt werden....denn einen Besuch beim Tierarzt können und wollen wir nicht ersetzen.
Die wichtigste und gefährlichste Krankheit der Reptilien , also auch der Kornnatter sind die Kryptosporidien, hierbei handelt es sich um keine bakterielle oder infektiöse Krankheit sondern um kleinste Parasiten. Ist ein Tier erst einmal mit dieser Krankheit infiziert gibt es oft keine Rettung mehr. Die Tiere magern schnell ab, erbrechen die Futtertiere und bekommen Durchfall. Viele Kornnattern sind aber auch ein Leben lang Träger ohne direkten Ausbruch der Krankheit, können aber andere Reptilien jederzeit anstecken.
Diese Ansteckung erfolgt über alle Körperflüssigkeiten , durch Berührung und auch durch die Luft, durch Futtertiere und durch das Benutzen nur einer Pinzette für mehrere Reptilienarten.
Bei Trägern der Kryptosporidien ist oft nur ein kleiner Faktor wie Stress maßgeblich um zum Ausbruch der Krankheit zu führen.

Im Folgenden unterscheide ich die Endoparasiten ( im inneren ) und die Ektoparasiten ( außen)

Innere Parasiten:
Bei parasitologischen Kotuntersuchungen können viele Parasiten bei der Kornnatter nachgewiesen werden. Dazu gehören unter anderen: Amöben, Coccidien, Flagellaten, Nematoden, Oxyuren, Trichomonaden.
Die genannten Parasiten und Einzeller lassen sich über den Kot nachweisen, und meistens bei einer rechtzeitigen Erkennung durch einen Tierarzt , mit Bestimmten Medikamenten, gut Behandeln.
Kommt es jedoch zu einer längeren Futterverweigerung und der Darminhalt steht über eine längere Zeit still, vermehren sich die Parasiten rasend schnell und können somit Lebensgefährlich für die Kornnatter werden.
Eine Kotprobenuntersuchung in angemessenem Zeitraum lässt Komplikationen verhindern.

Äußere Parasiten:
Die häufigsten Parasiten die unsere Kornnattern bekommen sind Milben, davon gibt es rote, schwarze und weiße .
Sie nisten sich unter den Schuppen und auch um die Augen der Schlangen ein. Sie sind nicht nur lästig sondern entziehen der Kornnatter Blut. Dieses entziehen kann zu lokalen Infektionen und Entzündungen führen.
Gut zu erkennen sind die Lästlinge als kleine Punkte auf der Kornnatter. Manche Tiere versuchen die Milben durch ein Bad im Wassernapf abzubekommen.
Beim Tierarzt bekommt man sogenannte Milbenstrips oder auch Medikamente direkt fürs Tier – die aber immer nach Gewicht und Umgebung der Kornnatter sorgfältig ausgewählt werden müssen.
Hilfreich ist auch das Umfeld der Kornnatter in der Zeit der Behandlung , trockener als sonst zu Halten. Es wird als Unterschlupf nur noch die Wetbox leicht feucht angeboten, diese wird dann täglich in der Mikrowelle für einige Minuten desinfiziert ( Vorsicht , starke Hitzeentwicklung im inneren des Substrates )

Bakterielle und mykotische Hautentzündungen

Pilze werden durch Waldboden oder Humus eingeschleppt und können nur mit speziellen Medikamenten restlos entfernt werden.
Bakterielle Infektionen entstehen durch unsaubere und zu feuchte Haltung der Kornnatter,sowei durch Bisse von Futtertieren. Bakterien so wie auch Pilze können gefährliche Hautentzündungen hervorrufen die bei rechtzeitiger Behandlung, mit einem geeigneten Medikament, oft nach einigen Tagen und erfolgreicher Häutung wieder vollständigt verschwunden sind.

Maulfäule/ Maulentzündung
Entdeckt man bei einer Kornnatter Deformationen oder Verletzungen am Maul ist Vorsicht geboten. Die sogenannte Maulfäule wird durch Bakterielle Infektionen ausgelöst. Durch ein schwaches Immunsystem, falsche Haltung oder auch Vitaminmangel kann die Krankheiten ausbrechen.
Nicht behandelte Maulfäule kann zu schweren unreparablen Schäden am Maul oder am Kopf führen.
Erkrankte Tiere müssen unbedingt von einem reptilienkundigen Tierarzt behandelt werden.

Lungenentzündung
Meist durch Bakterien hervorgerufenen Entzündung des Atmungsorganes. Manchmal ist aber auch eine zu Kalte und feuchte Haltung schuld an einer Erkältung.
Hört man ein knacken oder brodelndes Geräusch beim Atmen der Kornnatter liegt meistens eine
solche Erkältung oder Infektion vor. Manche Schlangen atmen auch durch das geöffnete Maul.
Das Abhusten von Sekret ist bei einer Kornnatter nicht möglich, da sie kein Zwerchfell besitzt.
Eine Behandlung mit Antibiotikum ist hier dringen erforderlich.

Legenot
Die Legenot ist ein gar nicht so seltenes Thema, obwohl nicht wirklich unter die Krankheiten zu zählen und doch das am Häufigsten zum Tod führende Problem.
Viele Kornnatter Babys werden auf Börsen oder auch von privat ohne Geschlechterkennung verkauft. Kommt es dann später zu einer verführten Verpaarung, kann das zum Tode des weibchens führen.
Körperlich noch zu zierliche Schlangen unter einem Körpergewicht von ca. 350g sollten nicht verpaart werden. Schnell kann es bei der Eiablage zur Legenot kommen. Dabei ist es dem Tier nicht möglich die Eier abzulegen. Eine kostenintensive Operation kann Abhilfe schaffen, wenn rechtzeitig erkannt. Doch meistens ist es dann zu spät.
Auch Streß, keine geeignete Ablagestelle oder deformierte Eier können bei adulten Kornnattern zu einer Legenot führen. Auch hier ist ein Besuch bei Tierarzt schnellstmöglich erforderlich.

Die Probleme die bei einer Häutung auftreten können, wurden in einem separaten Thema aufgelistet.

Sollte eine Kornnatter durch ein ungewöhnliches Verhalten, Appetitmangel , Erbrechen, Durchfall negativ auffallen ist ein Besuch beim Tierarzt meistens das erste Mittel der Wahl.
Wir stehen bei kleineren Problemen gerne jederzeit zur Verfügung – dennoch sei noch einmal Ausdrücklich darauf hingewiesen, das unsere Informationen und kleinere Hilfen einen studierten Tierarzt nicht ersetzten können.

[ Editiert von Administrator chest am 23.05.10 14:00 ]

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lucylucy
Besucherzähler
Heute waren 212 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7858 Themen und 66870 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
chenyan94, zhangzk


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen