logo
#1

RE: Häutungen und Probleme

in FAQs zur Haltung von Kornnattern 22.05.2010 18:49
von sammy31002 (gelöscht)
avatar

Wie alle Reptilien, Häuten sich auch die Kornnattern in regelmäßigem Abstand. Als Jungtiere geschieht das noch sehr oft, manchmal alle 2 Wochen. Bei zunehmendem Alter werden die Abstände der Häutung länger. Eine Ausgewachsene Kornnatter Häutet sich oft nur noch 2-3 mal im Jahr.

Die Häutung lässt sich im Allgemeinen auch vom Anfänger gut erkennen. In dieser ersten Phase trüben die Tiere ein, das heißt es wird zwischen der neuen unteren Haut und der oberen alten Haut eine wässrige Schicht eingelagert.
Durch diese Schicht wirkt die Schlange dann Trübe. Gut zu erkennen an den Augen, oder an der Zeichnung. Die Tiere ziehen sich in der ersten Phase der Häutung meistens in ihre Höhlen oder Wetboxen zurück, da durch die Eintrübung der Augen die Kornnattern nicht gut sehen können. Aus dem selben Grund neigen sie in dieser Zeit auch zu Abwehrbissen, wenn man versucht das Tier zu greifen.
Es ist anzuraten in dieser Phase bis zur Häutung das Tier nicht zu füttern. Eine Häutung ist eine körperlich anstrengende Zeit und sollte nicht noch durch die Verdauung erschwert werden.
Manche Kornnattern erbrechen bei einer Fütterung während dieser Phase auch gerne das Futtertier.

Nach ca. 3-7 Tagen klärt die Schlange wieder auf , die Flüssigkeit wird aus den Hautschichten gezogen, dadurch trennt sich die alte Haut ab, und trocknet aus. Danach kann die Kornnatter schön am Stück aus ihrem Kleid kriechen.
Ab dem 3. Tag nach der Häutung kann die Schlange dann wieder bedenkenlos gefüttert werden. Beim herausnehmen sollte die Kornnatter auf eine Korrekte Häutung untersucht werden, dabei ist wichtig auf Augen und Schwanzspitze zu achten.

Bietet Ihr dem Tier eine Wetbox mit Spagnummoos oder Kokoshumus an, die gut feucht gehalten wird, kommt es in der Regel nicht zu Häutungsproblemen.
Sollte es trotz richtiger Haltungsbedingungen einmal Probleme geben, und ein Teil der Haut noch an der Kornnatter kleben muss nachgeholfen werden.
Hierzu wird ein Handtuch gut lauwarm angefeuchtet, und die Schlange kriecht langsam unter leichtem Druck hindurch. Was bei mehrmaligem passieren des Handtuches nicht abgeht wird mit einer flachen Pinzette vorsichtig abgezupft – dabei darf aber nichts abgerissen werden.
Sollte ein mal die Haut an den Augen nicht mit abgehäutet sein, sollte man als Neuling umgehend einen Tierarzt aufsuchen.
Das selbe gilt auch für Hautteilchen die beim Verfahren mit dem Handtuch/Pinzette nicht abgelöst worden sind.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lucylucy
Besucherzähler
Heute waren 212 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7858 Themen und 66870 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
chenyan94, zhangzk


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen